Gartenmöbel winterfest machen

von Gartenprofi Keine Kommentare »

Der Winter kommt manchmal mit eisigen Temperaturen daher. Während sich winterfeste Pflanzen beispielsweise in ihren Blumenzwiebeln tief unter der Erde genug Wärme speichern können stehen Gartentische und- stühle oft draußen und müssen zweistelligen Minusgraden trotzen.

Damit im nächsten Jahr noch alle Möbel gut aussehen müssen sie auf den Winter vorbereitet werden.

Gartenmöbel aus Plastik

Sie sind sehr angreifbar für Temperaturschwankungen und extrem niedrige Temperaturen. Da Plastik sehr dehnbar ist zieht es sich bei Kälte stark zusammen und wenn es dann wieder wärmer wird besteht die Gefahr, dass das Plastik Risse bekommt und man schließlich bei der ersten Grillparty im Frühling mit dem Stuhl zusammenbricht.
Plastikmöbel sollten gründlich mit einer Bürste oder einem Schwamm und mit etwas Spülmittel gewaschen werden. Dann sollte man sie temperaturgeschützt, beispielsweise in einer Garage lagern.

Gartenmöbel aus Holz

Abdeckplane für Holz und Gartenmöbel
Holzmöbel „leben“. Da sie aus natürlichen Rohstoffen gewonnen werden unterliegt auch dieses Material natürlichen Schwankungen.
Zunächst muss man Holzmöbel von Grünspan und Schmutz befreien. Hierbei sollte man die Tische und Stühle mit grobem Schmirgelpapier bearbeiten, sodass ihre natürliche Farbe wieder sichtbar wird. Um das Material zu imprägnieren nimmt man ein Imprägnieröl aus dem Baumarkt. Vorsicht! Flecken mit solchen Ölen lassen sich nicht mehr aus der Kleidung waschen.
Als Unterstellplatz kommt ein Schuppen oder eine Garage in Frage, wo es luft- und feuchtigkeitsgeschützt ist. Zudem sollten sie mit einer Schutzplane abgedeckt werden.

Metallmöbel

Möbel für den Garten aus Metall sind im Normalfall sehr robust und pflegeleicht. Sie können auch ohne Schutz im Winter draußen stehenbleiben und so überwintern. Trotzdem gibt es dabei einige Dinge, auf die man achten sollte:
Einige Gegenstände sind mit einem Schutzlack überzogen, der das Metall daran hindert zu rosten. Sollte dieser abblättern sollten sie ihn zunächst abfeilen und dann neu auftragen. Man kann diesen Schutzlack ebenfalls im Baumarkt erstehen. Auch kleinste Risse können dazu führen, dass bei Temperaturschwankungen und Feuchtigkeit der Lack großflächig abbröckelt – Also Augen auf!
Je massiver das Metall ist umso weniger müssen sie es pflegen. Eine gelegentliche Reinigung ist dennoch zu empfehlen.

Sommerschlussverkauf bei Gartengeräten und Gartenmöbeln

von Gartenprofi Keine Kommentare »

Der Sommer neigt sich gen Ende und bald wird es wieder zu kalt um sich draußen ausgiebig mit seinem Garten zu befassen. Während der kalten Jahreszeit ruhen die Gärten Deutschlands meistens und wenig Pflanzen tragen noch Blätter.
Doch der Herbst bringt auch zunächst einige Vorzüge mit sich: Gartenmöbel, Werkzeuge und Rasenmäher werden ausverkauft. Da die Lagerkosten vielen Geschäften zu teuer sind schaffen sie Platz für neue Ware, die der Jahreszeit angemessen ist.
Dabei kann man als Gartenfreund eine Menge Geld sparen. Sie können günstige Gartenmöbel online oder vorzugsweise in großen Warenhäusern, die Zeitangebote zum Thema Garten anboten, kaufen.
Günstige Gartengarnituren im AusverkaufVor allem bei qualitativ hochwertigen Produkten kann man große Gewinne machen. Sie sind gut verarbeitet und je nachdem wofür man sich entscheidet macht es Gartenstühlen oder Gartentischen nichts aus auch den Winter draußen zu überleben.
Elektrische Geräte und Werkzeuge sollten jedoch trocken und geschützt verstaut werden um sie im nächsten Frühjahr wieder voll einsatzfähig benutzen zu können. Lesen Sie mehr zur Aufbewahrung von Gartenmöbeln im Winter in unserem Guide.

Wo billige Gartengeräte kaufen?

Online-Shops

Hier hat man gute Chancen auf günstige Angebote. Diese Händler haben oft nur eine begrenzte Lagerfläche und konzentrieren sich im Winter auf andere Produktarten.

Online-Marktplätze

Ebenfalls ein Anlaufpunkt um reduzierte Ware zu erstehen. Durch die unmittelbare Konkurrenz ist hier der Preisdruck noch höher und die Preise sind somit oft noch günstiger als in den Online-Shops.

Großer Fachhandel (z.B. Hagebaumarkt)

Eher wenig Angebote. Da diese großen Märkte ihr Sortiment in der kalten Jahreszeit nicht umstellen gibt es bei ihnen auch keinen Sommerschlussverkauf beim Zubehör rund um Heim und Garten.

Auf einem Flohmarkt

Wenn sie Glück haben können sie ein Schnäppchen machen und auf einem Flohmarkt gebrauchte Gartenmöbel kaufen.
Schauen Sie in einem Flohmarktverzeichnis http://www.marktcom.de/ nach oder suchen Sie auf Internetplattformen wie Ebay nach gebrauchten Artikeln.
Vielleicht gibt es einige Händler, die nach dem Sommer ihre Gartengarnitur wechseln möchten.

Bosch Isio Akku Strauchschere

von Gartenprofi Keine Kommentare »

Strauchscheren sind meistens als groß und unhandlich bekannt. Doch das muss nicht immer so sein.
Die akkubetriebene Strauchschere Bosch Isio beweist, dass eine solche Schere auch bequem mit einer Hand geführt werden kann.

Sie eignet sich besonders zum Kürzen und Schneiden von kleinen Hecken und Sträuchern. Es können leichte bis mittelstarke Äste durchtrennt werden. Aufgrund ihrer geringen Größe kann man zielgenau und komfortabel schneiden: Die Schnittlänge beträgt 12cm.

Bosch Isio Akku Strauchschere
Der Akku hält ca. 2 Stunden bei andauerndem Betrieb. Das ist je nach Temperatur und Luftfeuchtigkeit leicht verschieden. Wenn der Akku der elektrischen Strauchschere doch mal leer wird kann man ihn in einer knappen Stunde wieder so aufladen, dass sie voll einsatzbereit ist.

Je nachdem welche Pflanzen in ihrem Garten stehen kann man dieses Produkt uneingeschränkt empfehlen:
Vor allem für kleine Hecken ist diese Strauchschere perfekt. Große Hecken sollten mit einer großen elektrischen Schere geschnitten werden.

Das Design ist ansprechend gestaltet und das Gewicht ist gering. Die ISIO von Bosch ist eine gute Strauchschere und für ca. 50-60€ im Garten-Fachhandel zu erwerben.

Kunden von diversen Online-Shops stimmen der positiven Wertung zu und vergaben folgende Punkte:

  • Amazon: 4,5/5 Sternen (9 Bewertungen)
  • Dooyoo: 5/5 Punkten (5 Bewertungen)
  • Yopi: 4,7/5 Punkten (5 Beurteilungen)

Der Gardena 870835 Elektro-Rasenmäher PowerMax 32 E

von Gartenprofi Keine Kommentare »

Der Elektrorasenmäher von Gardena überzeugt vor allem durch seine Handlichkeit. Sein niedriger Radstand und sein geringes Gewicht (nur 9 Kilo) lassen den Rasenmäher auch von zierlichen Personen gut bewegen und Grasflächen schnittgenau mähen.

Gardena PowerMax E32 Elektro Rasenmäher

Die Verarbeitung ist hochwertig und ist trotzdem mit seinen rund 100€ einer günstigen Preisklasse zugehörig.

Der Motor hat eine Leistung von 1200W, was wenig ist. Trotzdem schneidet er auch dichtes und hohes Gras problemlos. Der Stromverbrauch ist im Vergleich zu anderen Rasenmähern gering.

Er ist sehr leise und lässt sich einfach reinigen. Vor allem für einen Schrebergarten ist er gut geeignet.

Gartenbesitzer mit großem Grundstück sollten aufgrund der Schnittbreite und des kompakten Fangkorbs zu einem größeren Modell greifen.

 

Kundenbewertungen, Stand Juli 2010:
Amazon: 5/5 (2 Bewertungen)
Yopi: 2/5 (1 Bewertung)
Dooyoo: 1,79/5 (7 Bewertungen)
Ciao: 3/5 (1 Bewertung)

 

Fiskars Getriebeheckenschere 59cm

von Gartenprofi Keine Kommentare »

Fiskars Getriebeheckenschere 59cm

Die Getriebeheckenschere von Fiskars (Länge 59cm) ist eine manuelle Heckenschere ohne Motor.

Fiskars ist ein Hersteller von Gartengeräten- und Werkzeugen aus Finnland. Typisch für diese Geräte sind die gelb-orangenen Griffe. Die Marke Fiskars steht seit 1649 für Qualität im Bereich Gartenwerkzeug.

Die Fiskars Heckenschere eignet sich besonders zur individuellen Gestaltung von Sträuchern und Hecken und kann ggf. sogar zur Modellierung von Heckenfiguren genutzt werden.

Diese Heckenschere zeichnet sich besonders durch ihr geringes Gewicht und ihre scharfe Klinge aus.

Die Breite der Schneideblätter ist mit 1,5cm allerdings etwas breit geraten.

Bei manuellen Scheren muss man die Klingen der Schere manchmal nachschärfen. Dabei ist Vorsicht geboten. Man darf nicht die inneren geraden Seiten der Klinge abwetzen, sondern muss stets die Seite, welche abflachend nach innen zeigt schärfen, damit die Schnittwirkung nicht beeinträchtigt wird.

Für rund 50€ bekommt man so ein qualitativ hochwertiges Werkzeug, was universell ohne Kabel und Kraftstoff einsetzbar ist.

Kundenbewertungen, Stand Juli 2010:
Amazon: 4,5/5 (6 Bewertungen)

Gartenarbeit ist gesund!

von Gartenprofi Keine Kommentare »

Schon nach wenigen Minuten an der frischen Luft sinkt der Blutdruck und der Puls beruhigt sich spürbar. Besonders für Menschen, die Bürotätigkeiten nachgehen, ist ein entspannter Aufenthalt im Garten sehr angenehm. Immer gleiche oder ähnliche Bewegungen, wie das Klicken mit der Maus führen zu Verspannungen und können sogar zu Sehnenentzündungen führen. Gartenarbeit entspannt Muskelpartien und stärkt das Immunsystem besonders nach langen Tagen, wo nur Stadt- und Klimaanlagenluft eingeatmet wurde.
Man führt zahlreiche verschiedene Bewegungsvorgänge durch indem man Blumen gießt, Unkraut jätet, Samen und Zwiebeln setzt oder ein Stück Garten umgräbt.

So kommt der Kreislauf richtig in Schwung und die gesunde Luft tut nicht nur dem Körper gut.

Freude bei der Gartenarbeit

Während dieser Beschäftigung denkt man nicht mehr an die tägliche Arbeit oder den Stress mit dem Vorgesetzten, sondern beschäftigt sich mit einer Sache, die einem Spaß macht. So simpel es klingt: Mit regelmäßiger Freude bei der Gartenarbeit lebt man länger. Durch positive Gefühle werden im Körper Glücksgefühle ausgeschüttet und schwächen negative Ströme und Hormonvorkommen ab. Ein Abend vor dem Fernseher hat weit weniger positive Auswirkungen auf den Körper als ein Abend im Garten: Schaut man beispielsweise einen spannenden Krimi werden ebenso wie auf der Arbeit Stresshormone ausgeschüttet, welche auf Dauer ebenso schädlich sein können, wie ein normaler stressiger Arbeitstag. Das oft so schlechte Fernsehprogramm trägt auch nicht unbedingt zu einer geringeren Ausschüttung negativer Hormone bei.

So ist Gartenarbeit eine Tätigkeit, die den psychischen und physischen Ausgleich des Körpers fördert.

Schon Sigmund Freud sah im Schaufeln und Wühlen in trockenen und feuchten Böden eine positive Auswirkung auf den Körper und eine Rückbesinnung zur Kindheit.

Gartenarbeit wurde im 18. und 19 Jahrhundert teilweise sogar als Therapie angeboten. Die damalig beginnende Industrialisierung trug dazu bei, dass Städte immer grauer und dreckiger wurden. Bäume und Pflanzen fanden dort keinen Platz und wurden entfernt. So wurden auch während des zweiten Weltkriegs fast alle Urwälder in Deutschland abgeholzt und verarbeitet. Was heutzutage an Wald in Deutschland wieder steht ist fast komplett nachgezüchtet und nur wenige Bäume sind älter als 100 Jahre alt.

Im Garten hat man die Möglichkeit Leben zu schaffen und am leben zu erhalten. Man sagt Pflanzen nach, sie könnten einem Trost spenden. Psychologen stimmen dem zu und verweisen auf die Verbindung, die zwischen Mensch und Natur schon immer bestand, jedoch in den letzten Jahrhunderten mehr und mehr verloren gegangen war.

Pflanzen sind Lebewesen, wie Menschen auch, nur, dass sie über eine andere Art des Stoffwechsels verfügen und nicht sprechen können. Diese Gemeinsamkeit bereitet (oft unbewusst) vielen Menschen Freude sie zu pflegen.

Also nichts wie ran an die Schaufel und die Heckenschere und loslegen mit der Gartenarbeit.

Teiche & Bewässerung

von Gartenprofi Keine Kommentare »

Der Gartenteich

Ein Gartenteich bringt ein ganz besonderes Flair in den eigenen Garten.
So kann man neben den Teich Pflanzen, die gerne auf feuchtem Boden siedeln, einsetzen. Schilf und Riedgras verleihen beispielsweise einen besonders natürlichen Look des Teiches.

Doch ein Teich spielt nicht nur eine Rolle für das Aussehen, sondern auch für das Ökosystem der umgebenden Landschaft. Wenn ein Garten nicht direkt im Zentrum einer Stadt liegt, können sich viele Tiere ganz ohne eigenes Zutun ansiedeln.
Frösche können Wasser beispielsweise aus großer Entfernung wahrnehmen und kommen alljährlich zurück um in einem Teich abzulaichen.
Vor allem für die Kinder ist es ein großer Spaß, wenn die jungen Kaulquappen zu Fröschen werden und zu hunderten über die Wiese hüpfen.

 

Typisierung des Gartenteichs

Der Naturteich

Ein naturbelassener Gartenteich

Der Naturteich ist ein Gartenteich, welcher an eine besonders natürliche Entstehungsform angelehnt wurde. So ist die Teichform beispielsweise geometrisch nicht symmetrisch und eher oval oder völlig asymmetrisch. Solch ein Teich wird im Normalfall mit einer Teichfolie angelegt.
Die Pflanzen sind meist auch in der einheimischen Natur zu finden. Auch höher wachsende Sträucher stehen meist in unmittelbarer Nähe des Teiches.
Auf dem Teich bedecken Seerosen Teile des Wassers und viele Tiere sind im See ansässig:

  • z.B. Wasserläufer, kleine Insekten, die auf dem Wasser zu schweben scheinen
  • Wasserkäfer, welche unter Wasser leben
  • Fische, die Mückenlarven fressen und den Gartenbesitzer vor Mückenplagen schützen
  • Frösche, die ebenfalls viele kleine Insekten fressen und je nach Anzahl im Frühjahr laut quakend auf Partnersuche gehen.
  • Und auch Vögel, die andere Kleinstlebewesen fressen und fröhlich zwitschernd dem Garten Leben einhauchen.

 

Der Tropenteich

Der Tropenteich versprüht ein Flair von Exotik, weil er hauptsächlich mit tropischen Pflanzen im Wasser und am Ufer bepflanzt wurde. Orchideenarten und kleine Palmenarten sind die bekanntesten Pflanzen am tropischen See.
Meist sind exotische Fische im Wasser zu finden. Um das warme Klima auch in Deutschland zu erzielen werden oft Hilfsmittel wie Wärmestrahler und Wasserheizstäbe verwendet.
Diese Teichart ist nur für Profis geeignet.

 

Der Designerteich

In einem Designerteich wird nichts dem Zufall überlassen. Pflanzen und Tiere sind genau abgestimmt, sowohl wuchstechnisch als auch farblich.
Die Form dieser Teichart ist meist symmetrisch und reiht sich in der Regel in einen ebenso passenden Garten ein. Ziel dieses Teiches ist vor allem das Aussehen.

Der schöne Garten

von Gartenprofi Keine Kommentare »

Gartengeräte
Wer wünscht sich das nicht? – An einem warmen Sommertag gemütlich mitten im Grünen sitzen, grillen und mit der Familie oder Freunden entspannen.

Doch bis dahin ist es ein ganzes Stück Arbeit den eigenen Garten so zu gestalten bis er richtig schön und gepflegt aussieht.

Dieser Prozess dauert meistens mehrere Jahre. Wer sich beispielsweise ein Haus neu bauen lässt hat am Anfang oft nur einen matschigen Lehmboden auf seinem Grundstück.
Die bequeme Art dort Wiese und Pflanzen anzusetzen ist das Beauftragen einer Firma, die sich um den Garten kümmert. Im Normalfall werden dann Stecklinge, kleine Büsche und Sträucher gesetzt, sowie Rasensamen gestreut und regelmäßig gegossen, bis man einen schlichten „Grundgarten“ hat.

Jemand, der sich in seinem Garten selbst verwirklichen möchte, macht jedoch alles per „Do it yourself“.
Das schafft er allerdings nicht alles mit seinen bloßen Händen, sondern nutzt dafür Werkzeug und Gartengeräte.

Gartengeraete-info.de stellt ihnen hilfreiche Gartengeräte vor und beschreibt wie sie funktionieren.
Hier finden sie außerdem Tipps und Tricks zur Gestaltung des eigenen Gartens.

Ein Garten braucht bei der Entstehung und Betreuung viel Pflege und Zeit. Mit diesem Portal möchten wir die Möglichkeit bieten Gartenfreunden ein wenig Zeit zu sparen und so viele Informationen wie möglich anbieten.

Sie finden bei uns folgende Kategorien und Artikel:
  1. Gartengeräte
  2. elektronische Gartengeräte

  3. handbetriebene Gartengeräte

  4. Grills & Gartenzubehör
  5. Teiche und Bewässerung
  6. Gartenpsychologie

Materialien zum Gartenbau

Welche Materialien verwenden Sie in Ihrem Garten? Es gibt zahlreiche Optionen bei der Wahl von Werkstoffen, die man im Garten verarbeiten kann. Sehen Sie hier eine interessante Liste wichtiger Materialien und Elemente für den Gartenbau.